Parteinews

Zukunftstreffen von CDU und CSU in München

Generalsekretäre von CDU und CSU, Peter Tauber und Andreas Scheuer

Das Zukunftstreffen von CDU und CSU hat am Nachmittag mit einem Treffen der beiden Generalsekretäre der Union, Peter Tauber (CDU) und Andreas Scheuer (CSU) begonnen. 

Das Zukunftstreffen von CDU und CSU hat am Nachmittag mit einem Treffen der beiden Generalsekretäre der Union, Peter Tauber (CDU) und Andreas Scheuer (CSU) begonnen. Die Frage für die Bundestagswahl sei klar: Es gehe um eine bürgerliche Regierung unter Führung von Angela Merkel oder um Rot-Rot-Grün mit Martin Schulz, sagte Tauber in München.

Wie man den Geist Ludwig Erhards am Leben erhält

Ludwig Erhard und sein berühmtes Buch „Wohlstand für alle“. Wahrscheinlich noch berühmter als sein Markenzeichen, die Zigarre. Ludwid Erhard, der Vater des deutschen Wirtschaftswunders und der Sozialen Marktwirtschaft, wurde heute vor 120 Jahren geboren. In der Online-Ausgabe WELT.DE ist dazu dieser Namensbeitrag von Generalsekretär Peter Tauber erschienen.    Ludwid Erhard, der Vater des deutschen Wirtschaftswunders und der Sozialen Marktwirtschaft, wurde heute vor 120 Jahren geboren. In der Online-Ausgabe WELT.DE ist dazu dieser Namensbeitrag von Generalsekretär Peter Tauber erschienen. 

Globale Herausforderungen anpacken

Globale Herausforderungen anpacken

Deutschland ist Hightech-Standort. Unsere Waren und Produkte genießen Weltruf. Die Grundlage dafür sind Bildung, Wissen und Erfahrung. Rund 10 Prozent des weltweiten Wissens entstehen in Deutschland.

Deutschland ist Hightech-Standort. Unsere Waren und Produkte genießen Weltruf. Die Grundlage dafür sind Bildung, Wissen und Erfahrung. Rund 10 Prozent des weltweiten Wissens entstehen in Deutschland. Für die CDU ist deshalb klar: Wir müssen weltweit enger zusammenarbeiten, um Zugang zu neuem Wissen zu erhalten. Folgende Punkte stehen im Mittelpunkt der neuen Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung:

Spitzengespräch von CDU und EKD

cdu_trifft_ekd_statement_von_peter_tauber

Einen gemeinsamen Ausblick auf das Jahr 2017 warfen gestern die Evangelische Kirche in Deutschland: Reformationsjubiläum, G20-Gipfel in Hamburg, Fragen der Integration, die Bedeutung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie die Zukunft Europas. 

Die Pressestelle der CDU Deutschlands teilt mit:

Das Präsidium der CDU Deutschlands ist unter Leitung der Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, mit dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter Leitung des Ratsvorsitzenden, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, zu einem Gespräch zusammengetroffen. Hauptthemen waren der Ausblick auf das Jahr 2017 mit dem Reformationsjubiläum und dem G20-Gipfel in Hamburg, Fragen der Integration, die Bedeutung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie die Zukunft Europas.

Zukunftstreffen von CDU und CSU in München

CDU-Generalsekretär Peter Tauber im Konrad-Adenauer-Haus

Nach den sechs gemeinsamen Deutschlandkongressen im vergangenen Jahr wird die Union am kommenden Sonntag und Montag bei der Zusammenkunft der Präsidien von CDU und CSU Themen aufgreifen, die die Menschen umtreiben. Zudem soll beim Zukunftstreffen der Grundstein für die Erarbeitung eines gemeinsamen Regierungsprogramms gelegt werden. 

Nach den sechs gemeinsamen Deutschlandkongressen im vergangenen Jahr wird die Union am kommenden Sonntag und Montag bei der Zusammenkunft der Präsidien von CDU und CSU Themen aufgreifen, die die Menschen umtreiben: Das betreffe Fragen der Sicherheit, sowohl der inneren wie der äußeren Sicherheit, aber auch Wohlstand und Arbeitsplätze, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber nach der Sitzung des CDU-Präsidiums in Berlin. Zudem soll beim Zukunftstreffen von CDU und CSU der Grundstein für die Erarbeitung eines gemeinsamen Regierungsprogramms gelegt werden, sagte Tauber weiter.

Boom! Deutsche Wirtschaft wächst weiter.

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Der Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung bestätigt: Die deutsche Wirtschaft boomt. Im letzten Jahr wuchs sie nach Abzug der Inflation um fast 2 Prozent. Das ist das stärkste Wachstum in fünf Jahren. Auch für 2017 erwartet die CDU-geführte Bundesregierung ein deutliches Wachstum – dank solider Finanzen und richtiger Investitionen. Davon profitieren die Menschen in Deutschland: durch mehr gute Arbeitsplätze, steigende Löhne und mehr Geld für Investitionen in die Zukunft.

Der Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung bestätigt: Die deutsche Wirtschaft boomt. Im letzten Jahr wuchs sie nach Abzug der Inflation um fast 2 Prozent. Das ist das stärkste Wachstum in fünf Jahren. Auch für 2017 erwartet die CDU-geführte Bundesregierung ein deutliches Wachstum – dank solider Finanzen und richtiger Investitionen. Davon profitieren die Menschen in Deutschland: durch mehr gute Arbeitsplätze, steigende Löhne und mehr Geld für Investitionen in die Zukunft.

Auf dem Land soll Zukunft wachsen.

Die Grüne Woche in Berlin zeigt eindrucksvoll: Auf dem Land findet man Heimat, Hightech und Wirtschaftskraft. Hier leben zwei Drittel aller Menschen in Deutschland. Hier wird ein Großteil unseres Wohlstands erarbeitet. Hier ist Deutschlands starkes Rückgrat. 

Die Grüne Woche in Berlin zeigt eindrucksvoll: Auf dem Land findet man Heimat, Hightech und Wirtschaftskraft. Hier leben zwei Drittel aller Menschen in Deutschland. Hier wird ein Großteil unseres Wohlstands erarbeitet. Hier ist Deutschlands starkes Rückgrat. Die CDU will lebenswerte Dörfer und Kleinstädte mit guten Zukunftsaussichten. Die Lebensbedingungen dort müssen genauso gut sein wie in den großen Städten.

Maß und Mitte für unser Land

Die SPD geht mit neuem Namen und alten Zielen in die Bundestagswahl im Herbst, kommentiert Peter Tauber die Entscheidung für Martin Schulz. 

Die SPD hat in dieser Woche klargemacht: Sie geht mit neuem Namen und alten Zielen in die Bundestagswahl im Herbst. Martin Schulz ist uns als langjähriger Europapolitiker mit seinem Eintreten für die Vergemeinschaftung von Schulden in der EU, mit seiner Forderung nach dem Aufweichen von Stabilitätskriterien und mit seiner Nachsicht gegenüber Schuldensündern in Erinnerung geblieben. Nun hat er als erstes klargemacht, dass die SPD für einen Richtungswechsel gemeinsam mit Grünen und Linken eintritt. Die Umstände seiner Nominierung sprechen Bände.

CDU gedenkt der Holocaust-Opfer

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar erinnert Generalsekretär Tauber daran, wie die Erinnerung wachgehalten werden kann, damit sich solch Unfassbares und Unvorstellbares nicht wiederholt.

Zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:

CDU-Wissenschaftspolitiker wollen die Innovationskraft Deutschlands stärken

„Aus Innovationen entstehen die Arbeitsplätze der Zukunft. Wenn Deutschland weiter in der Champions League der Wissenschafts- und Innovationsnationen mitspielen will, dürfen wir nicht stehen bleiben.“ Dazu hat der Bundesfachausschuss Bildung, Forschung und Innovation der CDU Deutschlands hat ein  Positionspapier veröffentlicht. 

Die Pressestelle der CDU Deutschlands teilt mit:

CDU Deutschlands gedenkt Bruno Heck

//creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Anlässlich des 100. Geburtstages von Bruno Heck erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:
 

Anlässlich des 100. Geburtstages von Bruno Heck erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:  

Michaela Noll neue Vizepräsidentin im Bundestag

Michaela Noll, Mitglied des Deutschen Bundestages

Neue Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages ist Michaela Noll. Sie ist Nachfolgerin von Peter Hintze, der im November 2016 verstarb. 

Neue Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages ist Michaela Noll. Sie ist Nachfolgerin von Peter Hintze, der im November 2016 verstarb. Noll wurde von der CDU/CSU-Fraktion einstimmig vorgeschlagen und mit großer Mehrheit aller Abgeordneten gewählt.

De Maizière: Gefährder werden nochmals überprüft

Innenminister Thomas de Maizière

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte im Rahmen einer aktuellen Stunde im Deutschen Bundestag für weitere Sicherheitsmaßnahmen der CDU-geführten Bundesregierung geworben. 

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte im Rahmen einer aktuellen Stunde im Deutschen Bundestag für weitere Sicherheitsmaßnahmen der CDU-geführten Bundesregierung geworben.

Geordneter Austritt des Vereinigten Königreichs und Zusammenhalts der EU-27

David McAllister

David McAllister, Vizepräsident der Europäischen Volkspartei (EVP) und Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands kommentiert für uns die Rede der britischen Premierministerin Theresa May zu ihren Leitlinien für die Austrittsverhandlungen mit der Europäischen Union: 

David McAllister, Vizepräsident der Europäischen Volkspartei (EVP) und Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands kommentiert für uns die Rede der britischen Premierministerin Theresa May zu ihren Leitlinien für die Austrittsverhandlungen mit der Europäischen Union:

Merkel: keine Rosinenpickerei für Großbritannien

CDU-Vorsitzende Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim Neujahresempfang der IHK Köln einen engen Schulterschluss von Politik und Wirtschaft bei den Brexit-Verhandlungen gefordert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen engen Schulterschluss von Politik und Wirtschaft bei den Brexit-Verhandlungen gefordert. Sicher sei man aus vielen Gründen weiter an einem guten Verhältnis mit Großbritannien interessiert, sagte sie am Montagabend beim Neujahresempfang der IHK Köln. Aber wenn Großbritannien die vier Grundfreiheiten des EU-Binnenmarktes nicht akzeptieren wolle, könne es keinen vollen Zugang mehr erhalten, betonte die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende.

KAH-Kollegen gratulieren der JU zum 70. Geburtstag

KAH-Kollegen gratulieren der JU zum 70. Geburtstag

Für einen Geburtstagsgruß der besonderen Art hatte sich am Dienstagmorgen eine große Zahl der Belegschaft der CDU-Bundesgeschäftsstelle im Foyer des Konrad-Adenauer-Hauses eingefunden. Gemeinsam formten sie die Buchstaben „JU“ und gratulierten so der Jungen Union Deutschlands (JU) zum 70. Gründungjahrestag.

Für einen Geburtstagsgruß der besonderen Art hatte sich am Dienstagmorgen eine große Zahl der Belegschaft der CDU-Bundesgeschäftsstelle im Foyer des Konrad-Adenauer-Hauses eingefunden. Gemeinsam formten sie die Buchstaben „JU“ und gratulierten so der Jungen Union Deutschlands (JU) zum 70. Gründungjahrestag. Der Bundesverband der gemeinsamen Jugendorganisation von CDU und CSU wurde während des ersten Deutschlandtreffens in Königstein im Taunus (vom 17. bis 21. Januar 1947) gegründet.

Merkel: Wohlstand für alle, Arbeit für alle

Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel

Die CDU-Spitze hat im saarländischen Perl getagt, um die Weichen für das Bundestagswahljahr zu stellen. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Themen innere Sicherheit, Soziale Marktwirtschaft und der Wirtschaftsstandort Deutschland. Zu Gast waren der Präsident des DBI, Dieter Kempf und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann. 

Die CDU-Spitze hat im saarländischen Perl getagt, um die Weichen für das Bundestagswahljahr zu stellen. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Themen innere Sicherheit, Soziale Marktwirtschaft und der Wirtschaftsstandort Deutschland. Zu Gast waren der Präsident des DBI, Dieter Kempf und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.

Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft

Beschlüsse der Klausurtagung

Das Tagungshotel im saarländischen Perl

Der CDU-Bundesvorstand hat zum Abschluss seiner Klausurtagung zwei Beschlüsse gefasst.

Die CDU-Spitze hat im saarländischen Perl getagt, um die Weichen für das Bundestagswahljahr zu stellen. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Themen innere Sicherheit, Soziale Marktwirtschaft und Wirtschaftsstandort Deutschland. Zu Gast waren der Präsident des DBI, Dieter Kempf und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.

Der CDU-Bundesvorstand hat zum Abschluss seiner Klausurtagung zwei Beschlüsse gefasst.

Merkel: Die fleißigen Bürger in den Mittelpunkt stellen

Angela Merkel in Saarlouis

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel war der Einladung von Annegret Kramp-Karrenbauer und der CDU Saar zum Neujahrsempfang in Saarlouis gefolgt. 

Die Fleißigen, die jeden Tag zur Arbeit gehen und mit ihren Steuern dieses Land entscheidend tragen, müssen im Mittelpunkt unserer Politik stehen, betonte Angela Merkel in ihrer Rede in Saarlouis. Dorthin war sie der Einladung von Annegret Kramp-Karrenbauer und der CDU Saar zum Neujahrsempfang gefolgt. Eine Entlastung der Bürgerinnen und Bürger sei Teil der sozialen Marktwirtschaft, nicht nur das Verteilen, wie sie ergänzte.

Wirtschaft und Arbeit stehen im Mittelpunkt der Klausurtagung

BDI-Chef Dieter Kempf, Bundeskanzlerin Angela Merkel und DGB-Chef Reiner Hoffmann

Im saarländischen Perl ist der CDU-Bundesvorstand zu einer zweitätigen Klausurtagung zusammengekommen. Am ersten Abend der Beratung diskutiert das Gremium mit dem neuen BDI-Präsididenten Dieter Kempf und DGB-Chef Reiner Hoffmann. 

Im saarländischen Perl ist der CDU-Bundesvorstand zu einer zweitätigen Klausurtagung zusammengekommen. Am ersten Abend der Beratung diskutiert das Gremium mit dem neuen BDI-Präsididenten Dieter Kempf und DGB-Chef Reiner Hoffmann. Der Bundesvorstand will eine Saarländischer Erklärung verabschieden, bei der die Themen Wirtschaft und Arbeit im Mittelpunkt stehen.

Seiten